< Jahreshauptversammlung am 24.01.2020

Rumänien mit dem Wohnmobil


Freitag 17.01.20 19:30 bis 21:30
In Kalender eintragen

Ort: Mutlanger Forum, großer Vereinsraum
Veranstalter: OGV Mutlangen



 

 

Nach einem beinahe 3000 km langen Weg vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer, gespeist von Wassern aus 10 Ländern, verliert sich die Donau in ein einzigartiges Labyrinth aus Wasser, Schlamm und Schilf. Diese Landschaft werden wir mit dem Boot erkunden. Hier beginnt auch der Videofilm von Rolf Faßbender, der am 17. Januar 2020 im großen Vereinsraum des Mutlanger Forum im Rahmen der Vortragsreihe des Obst. und Gartenbauvereins Mutlangen gezeigt wird. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. .

 

Vom Donaudelta geht die Reise durch die Walachische Tiefebene in das Verkehrsgewühl von Bukarest. Mit ihren ca. 2 Mio. Einwohnern erschlägt uns die Stadt mit ihren chaotischen Verkehrsverhältnissen. Gerne fahren wir wieder in die Berge. Diesmal in die Südkarpaten. Das schmucke Schloss Peles und die Burg des Grafen Dracula in Bran sind unsere Ziele.

 

Entlang der Südflanke der Karpaten erreichen wir wieder die Donau. In einem spektakulären Durchbruch überwindet sie hier die Karpaten, die ihr den Weg aus der Ungarischen Tiefebene versperren. In Budapest treffen wir nochmals auf die Donau, die hier von mehreren Brücken überquert wird. Der Blick von der Fischerbastei vermittelt uns einen ganz anderen Eindruck von dem Fluss, den wir auf der Heimreise ein letztes mal überqueren.